Nach dem Verdi-Requiem 2018

Alle Sängerinnen und Sänger, die Orchestermusiker und der Dirigent bedanken sich sehr herzlich bei allen Besucherinnen und Besuchern unseres Gesitlichen Konzerts am 25.11. in unserer bis auf den letzten Platz besetzten Kirche, die mit ihrer Begeisterung dazu beigetragen haben, dass der Abend auch für die Mitwirkenden zu einem besonders schönen und nachhaltigen Erlebnis wurde!

Von der Aufführung wird eine CD in Profiqualität produziert. Über die Fertigstellung informieren wir an dieser Stelle.

Nachfolgend Auszüge eines Schreibens des musikalischen Leiters an die Chormitglieder:

Ein wundervolles Wochenende liegt hinter uns – Sie haben Ihren Part wunderbar ausgefüllt und jede/r Einzelne hat dazu beigetragen, dass so etwas Großes entstehen konnte.

Ich hoffe, Sie gehen lange mit schönen Erinnerungen und Ohrwürmern durch Ihren Alltag.

Auch beim Mithelfen rund ums Konzert war Ihre Beteiligung am Wochenende groß und engagiert – auch dafür herzlichen Dank. So wurden die vielen Aufgaben unter vielen Mithelfenden verteilt und alles kam zu einem schnellen Abschluss.

Damit wir weiterhin solche großen Musikwerke aufführen können, sind Ihre Spenden an den Chor/die Chöre immer und regelmäßig herzlich willkommen!

Am Schluss darf ich Sie noch herzlich zum Mitsingen am Weihnachtsmorgen-Gottesdienst, 25.12. um 11 Uhr , in den Kirchenchor einladen: wir singen schöne Musik von Mozart, Bach und Rutter und musizieren zusammen wieder mit dem Heidelberger Kantatenorchester, Solisten und dem Kinderchor der Gemeinde. Die Proben darauf sind immer am Donnerstagabend und beginnen am kommenden Donnerstag, 29.11. um 19.45 Uhr in der Unterkirche.

Ich grüße Sie herzlich und freue mich auf eine Fortsetzung unserer erfolgreichen Arbeit (und gerne auch mit neuen Sänger/innen) – spätestens am Donnerstag, 10. Januar 2019.

Ihr

Alexander Letters

2 Kommentare


  1. Liebe Sängerinnen, liebe Sänger des Kirchen-und Oratorienchores Feudenheim,

    mit meiner Mutter war ich zusammen auf ihrem Konzert. Ich war in der Tat überwältigt und bin bis heute nachhaltig beeindruckt von dem Konzert. Dafür mein Kompliment an alle Mitwirkenden.
    Einen Gedanken möchte ich Ihnen aber mit auf den Weg für künftige Konzerte geben. Als katholischen Chor finde ich es doch sehr betrüblich, dass es zwar Ermäßigungen für Schüler bei den Eintrittskarten gibt, nicht aber für Rentner. Ich denke jeder weiß wie knapp diese oftmals bei Kasse sind.
    Vielleicht kann man hier für künftige Konzerte etwas verändern.

    Mit vorweihnachtlichen Grüßen
    Sabine Gerber

    Antworten

    1. Liebe Frau Gerber,

      der Chor freut sich, dass Ihnen sein Konzert so gut gefallen hat und bedankt sich für Ihr Lob!

      Wir haben die Eintrittspreise für Schüler und Studenten sehr niedrig angesetzt, um in finanzieller Hinsicht keine Hemmschwelle für diese Zielgruppe aufzubauen. Da aber die Preise ohnehin sozialverträglich kalkuliert waren (und wir auch -wie in diesem Fall- bei voll besetzter Kirche auf Spenden und Zuschüsse angewiesen sind) , wäre eine solche Unternehmung bei einer generellen Ermäßigung für Rentner nicht zu finanzieren gewesen.

      Wir hoffen auf Ihr Verständnis und würden Sie gerne auch bei unseren zukünftigen Konzerten wieder als Zuhörer begrüßen!

      Mit herzlichem Gruß und den besten Wünschen für ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes, gesundes neues Jahr 2019,
      im Namen des Chorvorstands,
      Hubert Löb

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.